Fanzine, Blog, Archiv, Fussballkultur – seit 1999

Es war einmal… (99. Teil): Die Basler Connection beim FCK

in Es war einmal... by

In den 1930er-Jahren lieh der FC Kreuzlingen regelmässig Spieler von Profi-Vereinen. Die Verbindungen zum FC Basel schienen besonders gut gewesen zu sein. Mannschaftsfoto: Kurt Imhof und Emil Hummel mit dem FC Basel als Schweizer Cupsieger 1933.

Emil Hummel

In der Winterpause 37/38 verstärkte sich der FC Kreuzlingen mit dem Stürmer Emil Hummel vom FC Basel. Dieser war deutscher Staatsangehöriger, wurde 1911 geboren und spielte von 1931 bis 1938 beim FC Basel wo er zu 132 Einsätzen und 16 Toren kam. Emil Hummel gewann mit dem FC Basel 1933 den Schweizer Cup, den ersten nationalen Titel für die Rot-Blauen. Hummel spielte von Januar 1938 bis zum Sommer 1939 beim FC Kreuzlingen, weitere Stationen sind nicht bekannt.

Eduard Zuber

Spielte die Vorrunde 1937 beim FC Kreuzlingen und war zuvor von 1933 bis 1937 beim FC Basel aktiv (60 Spiele, 2 Tore). Nach seinem halbjährigen Gastspiel kehrte er im Tausch mit Emil Hummel zum FC Basel zurück.

Kurt Imhof

Kurt Imhof kam ebenfalls auf Leihbasis vom FC Basel zum FC Kreuzlingen und spielte die Saison 1935/36 am Bodensee. Kurt Imhof gehörte von 1932 bis 1947 dem FC Basel an und kam dort zu 106 Einsätzen.

Paul Schaub

Spielte von 1926 bis 1937 beim FC Basel (206 NL-Spiele, 9 Tore) und wechselte im Sommer 1938 für eine Saison zum FC Kreuzlingen.

(Diese Rubrik ist eine Fortsetzung aus dem FCK-Matchprogramm)

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Latest from Es war einmal...

101. Teil: Torwart Merz

Der FC La-Chaux-de-Fonds wurde zwischen 1948 und 1964 sechsmal Schweizer Cup-Sieger und dreimal Schweizer
0 CHF0.00
Go to Top