Fanzine, Blog, Archiv, Fussballkultur – seit 1999

Cup-Out gegen Rapperswil-Jona

in Schweizer Cup by

Was für ein furioser Start ins 1/32-Finale des Schweizer Cups! Nach zwei Kontern führt der FC Kreuzlingen mit 2:0 (Arifagic/Misini) gegen den haushohen Favoriten FC Rapperswil-Jona aus der Challenge League. Wenig später eine Grosschance zum 3:0! Vielleicht, ja vielleicht wäre dann der FCRJ gebrochen gewesen. Mit 2:1 gehts in die Pause. 780 Zuschauer vermeldet der Speaker, die zweitbeste Besucherzahl seit der Rückkehr ins Hafenareal (2006). Der FC Kreuzlingen steht tief in der eigenen Hälfte, drei Klassen Unterschied – das ist im Fussball fast nicht zu Überwinden.  Doch der FC Kreuzlingen zeigt nicht nur eine kämpferisch tolle Leistung, teils wird auch mit Kombinationen und Einzelaktionen brilliert, sehr zur Freude der heimischen Zuschauer. Der Druck der von Urs Meier trainierten Profi-Fussballer (Saisonbudget 2,4 Millionen) führt aber auch zu Fehlern in den eigenen Reihen. Der FCRJ zieht auf 2:4 davon und jetzt könnte das typische passieren, die Amateure brechen zum Ende des Spiels ein. Doch das 3:4 vom eingewechselten Marco Soares sorgt nochmals für Spannung im Hafenareal, mit letzter Kraft läuten die Grenzstadt-Kicker die Schlussoffensive ein und bringen den haushohen Favoriten nochmals in Bedrängnis. Zum Tor gereicht hat es nicht mehr. Ja, die Gegentore waren etwas ärgerlich. Ja, es hätte reichen können, man war sehr nahe dran. Aber es war auch so ein Fussballfest – von dem man im Hafenareal noch lange erzählen wird.

Nachtrag: die Wettquoten bei rund 10 Wettanbietern lagen bei 9:5:1,25.

Bericht und Live-Ticker vom FCRJ / Spielberichte und Fotos vom FCK

Fotos: Dominic Brandes

Latest from Schweizer Cup

Das Debakel mit der Losfee

Was für eine hinterhältige Auslosung. Zuerst übersteht der FC Kreuzlingen die Ziehung unter
0 CHF0.00
Go to Top