Fanzine, Blog, Archiv, Fussballkultur – seit 1999

Tag archive

Groundhopper

Was kümmert einen der Millionenzirkus

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Tabellenführer und neu erbautes Schaffhauser Stadion – das wären eigentlich die Zutaten für ein Pflicht-Auswärtsspiel des FC Kreuzlingen beim FC Schaffhausen 2 gewesen. Mit zwei Kleinkindern sehen die Prioritäten manchmal anders aus, da kann auch eine Anstosszeit um 18.00 Uhr zu spät sein. Da die 2. Mannschaft zur selben Zeit in St. Gallen beim FC St. Otmar spielte, musste eine andere Spielpaarung her. Die war mit dem Konstanzer Stadtderby BC Konstanz-Egg gegen DJK Konstanz schnell gefunden.

Zum BC Konstanz-Egg gibt es eine persönliche Komponente, mein Grossvater sah sich dort in den 1950er-Jahren Spiele an, kurz nach der Gründung des Vereins. Die DJK Konstanz wiederum, Gründungsmitglied der Oberliga Baden-Württemberg, spielte in seinen besten Jahren gegen Eintracht Frankfurt und den 1. FC Nürnberg, war Teilnehmer der legendären Schwarzwald-Bodensee-Liga und der 1. Amateurliga Südbaden. Mäzen der DJK war ein Schweizer Unternehmer, der sich auch gerne mal selbst im Tor aufstellte.

Im Vereinsheim der Egger entdeckte ich tatsächlich den damaligen Freund meines Grossvaters auf einem Mannschaftsfoto von 1952 (Hans Sulger). Schnell kam man mit einem 80-jährigen Vereinsveteran ins Gespräch. Seit 50 Jahren gehe er zum BC Konstanz-Egg, bis 65 spielte er bei den Alten Herren. Die Erste hätte letztes Jahr noch A-Klasse gespielt – die typische Antwort eines Fans. Ich hänge bei der Frage nach der Liga-Zugehörigkeit des FC Kreuzlingen immer ein „vor ein paar Jahren noch in der 1. Liga“ an. Nun also B-Klasse beim BC Konstanz-Egg (und bei der DJK), die zweitunterste Spielklasse Deutschlands.

Keep Reading

Gruppeneinteilung 2017/18

in 2. Liga Interregional by

Kein Absteiger aus der 1. Liga – aber gleich vier Aufsteiger aus der 2. Liga wurden der 2. Liga Interregional, Gruppe 6 zugeteilt.

Mit dem FC Bazenheid stieg ein altbekannter Gegner auf (Bilanz 6-0-0). Was lieferten die Toggenburger für eine Aufstiegssaison ab: 22 Spiele, 22 Siege, 54:10 Tore!

Aus der Ostschweizer Gruppe 2 kommt mit dem FC Buchs ein am Bodensee unbekannter Verein aus dem oberen Rheintal in die Gruppe 6. Beim letzten Saisonspiel gegen den FC Ruggell feierten 600 Zuschauer ausgelassen den Aufstieg ihres FC Buchs.

Aus der Fussball-Regio Zürich stossen mit dem FC Einsiedeln (FVRZ-Gruppe 1 mit 16 Punkten Vorsprung gewonnen) und dem FC Dübendorf (FVRZ-Gruppe 2 mit 11 Punkten Vorsprung gewonnen) zwei für den FC Kreuzlingen ebenso unbekannte Vereine dazu. Für den ehemaligen 1.-Ligisten FC Einsiedeln war es nach 654 (!) 2.-Liga-Spielen der langersehnte Aufstieg, zum letzten Spiel gegen den FC Oerlikon feierten 600 Zuschauer die Meistermannschaft mit einer tollen Choreo und Pyro-Show – und der FC Dübendorf zelebrierte seinen ersten Aufstieg nach 35 (!) Jahren ausgelassen vor der Dübi-Kurve. Herzlich willkommen in der 2. Liga Interregional!

Keep Reading

Ein stimmungsvolles Kehrausspiel

in Portenos by

Das Kehrausspiel gegen den FC Schaffhausen 2 auf den Freitagabend vorzuverlegen stellte sich als gute Idee heraus. So kam man in den Genuss eines Flutlichtspiels im schönsten Abendrot – und für einmal stand auch nicht das unbedeutende Spiel im Mittelpunkt (bei welchem erneut zahlreiche Ersatzspieler zum Einsatz kamen). Die Verabschiedungen der Spieler (u.a. Captain Fabian Wilhemsen und Goalgetter Andi Qerfozi), die Ehrung des Spielers der Saison (Uwe Beran) und eine ausgelassene Stimmung während  und nach dem Spiel sorgte für gute Laune bei den 170 Zuschauern, inklusive zweier lautstarker Schaffhauser Ultras.

Kuriosum: Nicht eine hohe Niederlage hätte den FCK (bei einem Sieg von Linth) den dritten Schlussrang gekostet, sondern eine Niederlage in Verbindung mit sieben gelben Karten. Die Fairplay-Regel sorgt zum Ende der Saison immer wieder für kuriose Spielsituationen bei denen es nicht mehr um Tore sondern um Karten geht.

Man merkt, dass in Deutschland bereits Saisonpause ist, schon wieder war ein Groundhopper vor Ort, hier seine Fotos.

Die verkündete Zuschauerzahl

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Ein Derby gegen Frauenfeld (0:2) verliert man nicht gerne, wichtiger war an diesem Tag allerdings der Aufstieg der 2. Mannschaft in die 3. Liga. Dem angestrebten guten Unterbau (3. Liga, A-C Junioren in der Coca-Cola-League) ist man damit ein grosses Stück näher gerückt, zumal in der Vorwoche die B-Junioren in die Promotion League aufgestiegen sind und die A-Junioren sich auf bestem Weg in die 1. Stärkeklasse befinden.

Fast gleichzeitig zum Kantonsderby zwischen den beiden besten Thurgauer Fussballmannschaften fand ein paar Hundert Meter weiter im Burgerfeld das eine Liga tiefer ausgespielte Lokalderby zwischen dem AS Calcio und dem FC Tägerwilen statt. Schade, dass man bei Calcio keine Zuschauerzahlen veröffentlicht, wird das seine Gründe haben? Keep Reading

4 Groundhopper auf der Grünau

in Vor- und Nachbetrachtungen by

Dienstagabend, 20. Uhr. Sportplatz Grünau in Sirnach: blaue Tartanbahn ohne Banden, Schulsport-Atmosphäre, die Tabelle im Matchprogramm ist mehrere Wochen alt, Getränke werden von der Rampe eines Lieferwagens verkauft. Das Bier schäumt von der holprigen Fahrt, der Verkäufer entschuldigt sich – dass Flutlicht fehle auf der angestammten Sportanlage Kett. Dafür sind vier deutsche Groundhopper anwesend, einer aus Bremen, einer aus Plauen, einer aus Konstanz, einer aus Überlingen. Immer auf der Suche nach einem noch nicht „gemachten“ Fussballplatz. Der Ausweichplatz Grünau, für die einen Mühsal, für die anderen gesammelter Exotenpunkt.

Jürgen Seeberger macht sich Notizen. Rui Luis analysiert das Spiel, Ridvan Rexhepaj sitzt bei den Sirnachern, dass Kreuzlinger Stammpublikum und die Sirnacher Ersatzspieler pflaumen sich gelangweilt an. Fussballstimmung kommt nicht so recht auf, trotz Flutlicht. Die Groundhopper sind sich einig, der FCK hätte den Sack schon lange zumachen müssen in dieser Partie. Keep Reading

0 CHF0.00
Go to Top